32 - Depressionen verschwunden, viel Sport, Tag #90

Nun, ich bin nur noch Stunden von meinem 90-Tage Abzeichen entfernt. Ich bin überrascht und stolz darauf wie weit ich gekommen bin, wenn man bedenkt wo ich einmal war. Ich habe Jahre damit verbracht immer wieder zu Porn zurückzufallen und dank dem Bootcamp hier hat dieses hin und her endlich ein Ende gefunden. Es sieht alles gut aus. Ich fühle mich stärker denn je.

 

Manchmal bin ich niedergeschlagen und denke dann an Porn. Aber das geht nach 5-10 Minuten von selbst vorbei. Manchmal kommen mir Gedanken zu Porn, aber ich bin besser darin geworden es auszublenden und mich auf andere Dinge zu konzentrieren.

Heute war ein relativ unspektakulärer Tag. Ich hatte einen Rest-Day von meinem Krafttraining und hatte Nachtschicht am Wochenende. Noch vor ein paar Monaten wäre das sicher ein Tag mit Porn geworden.

 

Das ist das erste mal in 10 Jahren, dass ich 90 Tage wirklich Pornfrei war. Ich war einmal bei #50 letztes Jahr und ein paarmal hatte ich Streaks von 2-3 Wochen, aber das wars.

 

Wenn ich es zu Tag 90 schaffe, kann es wer anders auch. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass die letzten 40 Tage jedes mal ein neuer Rekord gesetzt wurde. Jetzt einen Rückfall zu haben wäre ein harter Schlag und ich würde über ein Quartal zurückgehen. Der Rückfall bei meinen 50 Tage Streak war ein unnötiger Fehler und es dauerte wieder nochmal so lange um wieder klarzukommen und mein Leben in den Griff zu kriegen. Es fühlt sich gut an, endlich die Oberhand über diese Sucht (denn das ist es definitiv für mich) zu bekommen. 

 

Ich fing mit PMO mit 22 an, ich lernte schnell dass man mit Porn schneller zum Orgasmus kommt. Ich wurde süchtig nach dem Dopamin-Rush. ich fühlte mich jahrelang schlapp, hatte wenig Energie oder war leicht depressiv ohne von Aussen betrachtet irgendwelche wesentliche Probleme zu haben. Es hat mich 10 Jahre gekostet um diesen Teil meines Lebens wieder geradezubiegen.

 

Für mich war es recht einfach: kaum hatte ich PMO besiegt, ist mein Leben phänomenal. Ich will nicht übertreiben, aber ich habe wirklich wirklich alles was ich mir nur wünschen kann. Und kann es dank StopPorn auch geniessen. Ich bin 32 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Söhne.

 

Ich weiss ich wiederhole mich. Aber es fühlt sich sehr gut an, dieses scheinbar unmögliche Ziel von 90 Tagen erreicht zu haben. Vor einem Jahr hätte ich gelacht und es als komplett unmöglich abgetan. Nichts war frustrierender als 2-3 Wochen durchzuhalten und dann doch wieder zurück zu Porn zu kommen.

Der Hauptvorteil für mich war ein komplettes verschwinden meiner depressiven Phasen und einem Gewinn an Energie und Lebensfreunde. Ich denke manchmal immer noch für eine Sekunde an Porn, bis ich mich wieder fange. Man wird immer stärker und kann es immer besser handlen. Die Wahrscheinlichkeit zurückzufallen nimmt mit der Zeit ab, aber sehr langsam.

 

Noch vor einigen Wochen bin ich mitten in der Nacht neben meiner Frau aufgewacht und hatte den Drang zum Labtop zu gehen und zu PMOen.

 

Ich arbeite nun daran meine Ernährung zu optimieren. Ich will nur noch zu Mahlzeiten essen und das ganze ungesunde Zucker/Highcarb Zeug aus dem Haus haben. Ich trainiere härter denn je bevor und betreibe sowohl harten Kraftsport als auch Cardio. Das ist auch meiner Frau und sogar ein bischen meinen Kindern aufgefallen.

 

Um es kurz zu sagen: ich konzentriere mich auf das, was ich langfristig im Leben will, anstatt immer nur den einfachsten Weg im Leben (PMO) zu gehen. Denn das kann jeder

 

<< 32 - Tag 90, Erektionsprobleme verschwunden

32 - Tag #50, mit Rauchen aufgehört, mehr Selbstdisziplin >>