19 - erstes mal Sex ohne Viagra, Tag #42

Ich hätte nicht gedacht dass das funktioniert. Obwohl ich erst bei Tag 42 bin - verdammt ja, das tut es. Ich begann mit den Pornos als ich 13 war. Ich bin jetzt 19.

 

Ich war fast jeden und ab 17 Jahren definitiv jeden Tag auf irgendwelchen Porno-Seiten. Ich war so daran gewöhnt, dass wenn ich anfing mit einem Mädel im Bett zu landen, ich nur manchmal eine Erektion bekam. Nur Pornos und Masturbation schafften das zuverlässig.

 

Vor ein paar Tagen hatte ich ein Date mit einem Mädel dass ich nur flüchtig kannte und dachte dass es wieder so wäre wie bei den anderen. Ich hatte auf dem Date eine wirklich gute Zeit und hatte das Gefühl für sie wirklich etwas zu empfinden. Dannach war ich entschlossen, das Problem meiner Erektionsstörungen anzugehen, denn ich wusste, dass es nicht normal sein konnte.

 

In den folgenden Tagen hatte ich Komplexe was passieren würde, wenn wir zum ersten Mal im Bett landen würden. Am Anfang war es schwer mit Pornos & Masturbation aufzuhören, aber nach einer Woche fühlte ich eine gewisste Dringlichkeit das nicht zu verkacken, dass ich nicht nachgab,

Es war nicht ganz einfach, aber jedes mal stoppte ich mich gerade noch so im letzten Moment.

 

Zurück zu dem Mädel. Ich wartete so lange wie irgendwie möglich damit mit ihr zu schlafen, was nicht ganz einfach war. Ich nutzte Ausreden wie "Ich bin zu betrunken" und verzögerte es fast einen Monat.

 

Dann ging es nicht mehr anders und ich hatte zum ersten mal guten Sex ohne Viagra. Es war super! Ich hatte eine Erektion bis fast bis zum Schluss. Ich war darüber ein bischen enttäuscht, aber es war definitiv schonmal ein Fortschritt. Insgesamt war der Sex viel besser bzw ich hatte das Gefühl mehr zu "fühlen".

 

Diese Seite und die Geschichten der anderen haben mir wirklich dabei geholfen nicht runmzueiern, sondern mich zusammenzunehmen und das Problem anzugehen. Aktuell bin ich erst bei Tag 42, was noch nicht wirklich viel ist, aber ich bin gespannt darauf was sonst noch kommt. Vorher war ich schon einmal bei Tag 26, fiel dann aber wieder für einige Wochen in mein altes Muster zurück. Ich sehe jetzt die Vorteile und Veränderungen und bin viel motivierter endgültig aufzuhören, als am Anfang, wo ich mir noch nicht ganz sicher über diese Sache war.

 

Am Anfang ging es mir wie euch allen. Ich war frustriert und hatte Angst dass sich nichts in meinem Leben ändern würde und mir dann nichts mehr einfallen würde. Oder dass ich nicht durchhalten würde. Gib nicht auf, es ist hart, aber bleib dabei und Du wirst nicht enttäuscht werden

 

<< 18 - Akne verschwunden, mehr Energie, bessere Noten

19 - keine depressiven Phasen mehr, besseres Gedächtnis >>